bei der offiziellen Webseite des Freundeskreis der SĂ€chsischen Naturisten. Nach vielen Wochen Arbeit, unendlichen Stunden Fotos bearbeiten und sortieren, sowie tagelanges Anpassen des Designs können wir endlich sagen, dass unsere Webseite fertig ist. Sicher hier und da fehlen noch ein paar Kleinigkeiten, aber bis zu unserer Wanderwoche im August ist es noch eine Weile hin und die fehlenden BeitrĂ€ge zu den Wanderrouten sind bis dahin garantiert auch fertig.

Das Logo – Barbarine meets Bielatal

Doch vorrangig möchten wir euch heute unser neues Zuhause vorstellen. Beginnen wollen wir dabei mit dem vielleicht unscheinbarsten, aber dennoch wichtigsten Element: Unserem Logo â€Š

Gerade in den Zeiten des Minimalismus haben wir uns hier entschieden, diesen Schritt ebenfalls beim Logo zu wagen, um so auch ein harmonisches Gesamtbild mit dem Design der Webseite zu erzeugen. Dabei haben wir zwei unterschiedliche Werte fĂŒr den Weichzeichner, eine VerlaufsĂŒberlagerung, sowie einen Schatten hinzugefĂŒgt.

Doch genug von dem technischen Kram !

Als Hintergrund haben wir ein Bild gewĂ€hlt, welches Martin am 7. August 2016 vor der Kaiser-Wilhelm-Feste im Bielatal aufgenommen hat. Das Original hat er wenige Tage spĂ€ter auf seinem 500px-Profil veröffentlicht. Als Logo selbst haben wir auf eine runde Sache gesetzt und uns fĂŒr einen Klassiker der Kletterfelsen in der SĂ€chsischen Schweiz entschieden: Die Barbarine. FĂŒr unser Logo haben wir allerdings nur den oberen Teil dieses seit 1975 gesperrten Klettergipfels verwendet.

Doch wo werdet ihr unser Logo ĂŒberall zu Gesicht bekommennbsp;?

Nun vorrangig natĂŒrlich auf unserer Webseite, im Discord ( dazu spĂ€ter mehr ), aber auch auf eurem Tablet bzw. Smartphone. Dazu mĂŒsst ihr unsere Webseite nur eurem Home-Bildschirm hinzufĂŒgen. Unter iOS ( iPod touch, iPhone & iPad ) öffnet ihr dazu in Safari unsere Webseite und klickt auf das Teilen-MenĂŒ, welches ihr in der Navigationsleiste unten in der Mitte findet. WĂ€hlt anschließend den Eintrag “Zum Home-Bildschirm”, gefolgt von einem Tippen auf “HinzufĂŒgen” â€Š

So einfach hat man seine Freunde immer und ĂŒberall dabei đŸ˜‰.

Discord – Mit Freunden verbunden

Womit wir auch bei den Freunden wĂ€ren. WĂ€hrend der Einrichtung und dem Aufbau unserer Webseite war es immer wieder vonnöten, dass wir uns austauschen und hier und da diverse Ideen abwĂ€gen. Anfangs geschah dies vorrangig ĂŒber E-Mails, doch schon bald kam uns die Idee, einen eigenen Discord-Server dafĂŒr zu verwenden. Discord ist dabei ein modernes TeamSpeaknbsp;- wem dieses Programm eher etwas sagt. Es ermöglicht den Austausch von Textnachrichten, sowie Bildern und in einem Sprachchat könnt ihr euch untereinander austauschennbsp;


Alles was ihr dafĂŒr benötigt ist die Discord-App, die ihr hier fĂŒr Windows, macOS, iOS und weitere Betriebssysteme herunterladen könnt. Bevor ihr Discord verwenden könnt, mĂŒsst ihr euch einmalig bei Discord anmelden, um den Dienst verwenden zu können. Um unserem Server beizutreten, findet ihr ganz unten auf unserer Webseite ein kleines Widget, wo ihr nur auf die SchaltflĂ€che “Connect” klicken mĂŒsst.

Hinweis: Bitte beachtet, dass euch durch Discord keine weiteren Kosten entstehen. Wenn ihr Discord ĂŒber das mobile Netz eures Smartphones oder Tablets betreibt, können euch hier zusĂ€tzliche Kosten entstehen.

Die Webseite – Das Beste zum Schluss

Jetzt haben wir euch so viel ĂŒber unser Logo und Discord erzĂ€hlt, dabei sind wir noch nichtmal bei der Webseite. Aber der nĂ€chste und damit auch letzte Punkt dreht sich ganz um diesenbsp;


Wenn ihr unsere Webseite aufruft, so begrĂŒĂŸt euch als erstes die Startseite mit ein paar hervorgehobenen Wanderrouten. Etwas weiter unten findet ihr dann ein paar weitere Schnellstart-Links und noch einmal darunter die letzten BeitrĂ€ge unserer Seite. Wichtig bei der Navigation war uns vor allem, dass das MenĂŒ zu jedem Zeitpunkt sichtbar bleibt, so dass ihr stets zu einem anderen Beitrag oder einer anderen Seite gelangen könnt.

Wenn ihr euch durch die einzelnen Unterpunkte des MenĂŒs klickt, so findet ihr unter “Unsere Vision” eine Zusammenfassung ĂŒber das Thema Naturismus, sowie alle rechtlichen Aspekte, dass wir mit unserer Lebensweise eben keine “Erregung öffentlichen Ärgernisses” provozieren. Unter dem Punkt “Unsere Heimat” beschreiben wir euch einige kleine Highlights der SĂ€chsischen Schweiz, die man unbedingt gesehen haben sollte. Ebenso werdet ihr hier in Zukunft in einem Unterpunkt verschiedene Links zu Einrichtungen in unserer Heimat finden â€Š

Das HerzstĂŒck unserer Webseite ist jedoch – neben der ausfĂŒhrlichen Beschreibung der Wanderroutennbsp;- unser NacktivitĂ€ten-Kalender. Hier werdet ihr in Zukunft alle NacktivitĂ€ten vorfinden, an denen wir beteiligt sind oder die wir selbst organisieren. Egal ob eine Wanderung ins Bielatal, eine Klettertour ĂŒber die HĂ€ntzschelstiege oder eine Runde nacktcachen ( Geocachen geht auch ohne Kleidungnbsp;😁 ). Der Kalender wird euch stets auf dem aktuellen Stand halten.

Im Moment ist der Kalender noch recht ĂŒbersichtlich und ihr findet nur den Eintrag fĂŒr unsere Nacktwanderwoche, ĂŒber den ihr euch auch anmelden könnt.

Wenn ihr mehr von der einzigartigen Landschaft der SÀchsischen Schweiz sehen wollt, so können wir euch noch unsere Koken ans Herz legen. Hier werden wir alle Bilder veröffentlichen, die wÀhrend einer Wanderung entstanden sind.

Wir hoffen, dass euch dieser “kleine” Überblick auf unsere Webseite gefallen hat,
euer Freundeskreis der SĂ€chsischen Naturisten

Diesen Beitrag teilen

Über Martin

NatĂŒrlich. Nackt. Frei. Seit Sommer 2015 haben diese drei Worte einen neuen Lebensweg fĂŒr mich geprĂ€gt. Ich war es leid, immer wieder die richtigen Klamotten in Schuh- oder BekleidungsgeschĂ€ften zu finden, nur um sie nach meiner nĂ€chsten Wanderung in die Waschmaschine werfen zu können. Der Bibel zufolge wurde der Mann nackt von Gott erschaffen - wir sehen dies sogar heute bei jeder Geburt, dass niemand mit einer MĂŒtze geboren wird. Aber warum sollten wir Kleidung wĂ€hrend einer Wanderung tragen ? Schließlich sind wir ein Teil der Natur und je mehr wir den Kontakt mit dieser erfahren, um so eher sind wir gewillt diese zu schĂŒtzen. FĂŒr mich ist es daher wichtig, dass ich nicht nur meinen eigenen Körper der Natur aussetze, sondern dass meine Umwelt um mich herum geschĂŒtzt wird 


Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*
*