Nach unzähligen Wanderberichten, Routenbeschreibungen und Nacktivitäten wird es auch irgendwann einmal Zeit, dass wir zu uns selbst finden. Und damit ihr auch einen kleinen Einblick hinter die Kulissen erhaltet, möchten wir euch auf dieser Seite ein wenig über uns erzählen, wie unser Freundeskreis und diese Webseite entstanden sind …

Wer seid ihr ?

Wir sind der „Freundeskreis Sächsischer Naturisten“, eine Gruppe Naturisten, die an nackten Unternehmungen interessiert sind. Dazu gehören Albert, Christian, Erik. Matthias, Torsten und Wolfgang, sowie weitere Freunde aus ganz Sachsen und Thüringen …

Wie in jeder Gemeinschaft gibt es dabei einige – im Falle unseres Freundeskreis‘ – Wanderer, die häufiger als andere bei Wanderungen anzutreffen sind oder uns dmit ihren Ideen unterstützen – wir sprechen da „intern“ vom „harten Kern“ – dazu zählen Christian, Erik, Martin und Matthias, welche auf dem obigem Foto zu sehen sind, aber auch Torsten und Wolfgang zählen zu eben dieser Gruppe.

War da nicht mal was mit einem Naturistencamp ?

Richtig, das gab es auch mal. Ursprünglich waren wir von 2008 bis 2012 unter dem Namen „NC-Sachsen“ ( kurz für: „Naturistencamp Sachsen“ ) bekannt, welches auf Albert’s Grundstück stattfand. Es konnte im Camp gezeltet werden, was jedoch inzwischen nur noch mit Ausnahmen möglich ist. Zurückgegangen ist diese Idee auf Siegfried „Siggi“ Grawert, welcher bis 2012 die Planung und Organisation der Wanderwoche übernahm.

Ohne unseren Albert wäre es gar nie zum NC-Sachsen ( und dem heutigen Freundeskreis ) gekommen, denn Albert sah 2008 Siggi, einen begeisterten – und inzwischen medial recht bekannten – Naturisten in einer Talkshow im Fernsehen sitzen, rief kurz nach Ende der Sendung an und fragte, ob er die Telefonnummer des Herrn erhalten kann. Kurze Zeit später war das erste Treffen vereinbart und Siggi beschloss zusammen mit Albert, etwas für die Naturisten in unserer Region auf die Beine zu stellen.

Aus einem Camp wird eine Nacktwanderwoche …

Mit Siggi’s Ausscheiden im Jahr 2013 entschieden sich Andreas und Wolfgang das Naturistencamp zu „begraben“ und einen etwas passenderen Namen zu wählen – zumal das Zelten auf Albert’s Grundstück inzwischen nur noch mit Ausnahmen möglich ist. So wurde aus dem „Naturistencamp“ die „Sächsische Nacktwanderwoche“, welche sich damit eher in die Reihe der „Thüringer Naturistentage“ und den „Westfälischen Naturistentagen“ einreiht. Zu Zeiten des Naturistencamp mussten wir stets mit einer Stagnation der Besucher rechnen, doch seit Andreas und Wolfgang die Führung übernommen haben, können wir jedes Jahr einen kleinen Zuwachs an Besuchern verbuchen, die 2017 zu einer Rekordteilnehmerzahl von 30 Nacktwanderern führte – so beehren uns inzwischen nicht nur regelmäßig Freunde aus Frankreich und Osteuropa, sondern auch aus den alten Bundesländern, denen wir die Schönheiten der Sächsischen Schweiz näher bringen können.

„Say Hello, SNW“

Ende 2016 kam Wolfgang mit einer Idee auf mich zu: Er wünschte sich gern eine Webseite für unseren Freundeskreis, allerdings mangelte es ihm an Erfahrung für den Aufbau einer eigenen Internetpräsenz. So entstand im Laufe des Winters 2016/17 unsere neue Webseite, die während der Wanderwoche 2017 eine Menge Lob kassierte, der bis hin zu „Da kann sich mancher Touristenverein eine Scheibe abschneiden“ ( so sagte es zumindest Rainer aus Dortmund ) reichte.

Mit Stand Ende 2017 erreichte unsere Webseite innerhalb des ersten Jahres mehr als 18.600 Aufrufe – der Anfang ist auf jeden Fall gemacht. Dieser führte wohl auch dazu, dass zahlreiche Medien auf uns aufmerksam wurden, so erhielten wir 2017 im Rahmen der Wanderwoche Anfragen der Sächsischen Morgenpost, der Sächsischen Zeitung und auch des Mitteldeutschen Rundfunks. Ich möchte hier noch einmal klarstellen, dass wir angefragt wurden und nicht selbst die Initiative ergriffen haben !

Die Zukunft: SNT

Bereits in den vergangen Jahren haben wir immer wieder von euch gehört, wie ihr mit anderen Naturisten gesprochen und dabei die „SNT“ erwähnt habt. So haben wir uns entschlossen, euren „Vorschlag“ aufzugreifen und ab dem Jahr 2020 die Sächsischen Naturistentage ins Leben zu rufen – mit einer Gruppenunterkunft, wie ihr sie bereits aus Österreich von der NEWT oder aus Thüringen von der TNT kennt, sowie neuen Wanderrouten.

Im Verlauf der ersten Sächsischen Naturistentage im Jahr 2020, entschied sich Rainer aus Dortmund, die SNT auf das gleiche Level zu heben, wie die Naked European Walking Tour in Österreich: Fortan zählt die SNT nicht mehr zu den reinen „Wanderwochen“, sondern durch die Gruppenunterkunft und die Vielzahl ausländischer Gäste zur Kategorie „NEWT“ – zumindest auf der englischsprachigen Natury-Webseite.

während Sächsischen Naturistentagen Im Jahr 2021 knüpften wir an bestehende Erfolge an und freuen uns mit euch auf eine Zukunft, die wir im Jahre 2016 nicht für möglich hielten: Die Nachfrage, während den Sächsischen Naturistentagen, in der Gemeinschaftsunterkunft zu schlafen ist ungebrochen groß – bereits nach knapp zwei Wochen waren wir ausgebucht. Rekord ! Wir danken euch für dieses ungebrochene Interesse, unser wunderschönes Bundesland auf ganz besondere Art zu erkunden.

Think different: Die fresäna-App

Wenige Wochen nach dem Start unserer Webseite spielten wir mit dem Gedanken, ob es möglich sei, diese auch direkt vom Homescreen eines iPhones oder iPads zu starten. Im Laufe der Jahre entwickelte sich unsere Webseite mehr und mehr unter dem Fokus „Mobile-first“ – mobilen Geräten galt also das Hauptaugenmerk. Dies betraf nicht nur das Design, sondern eben auch die Ladezeiten der einzelnen Beiträge und Seiten. Während unseres Re-Designs, entstand so auch die Idee, eine Web-App zu entwickeln, die sich anfühlt, wie eine native iOS-App …

Die Statusleiste wird – je nach gewähltem Erscheinungsbild – von einem leichten Schatten unterlegt, so dass ihr auch weiterhin die Uhrzeit, das WiFi-Signal, die verbleibende Restladung eures Akkus und alle weiteren Symbole im Blick habt. Beim Design entschieden wir uns, auf Vertrautes zu setzen, aber auch abseits bekannter Wege zu denken ( eben „Think different“ : Denke das Andere ). Die Navigationsleiste wird von drei Elementen beherrscht: Neben der Schaltfläche auf der linken Seite, die das Menü öffnet, findet ihr rechts die Suche und mittig das Logo unserer Webseite: Wenn ihr schnell zur Startseite zurückkehren möchtet, ist dies nur noch einen Tipp auf unser Logo entfernt.

Um den Web-Clip bzw. die Web-App eurem Homescreen hinzuzufügen, öffnet einfach folgenden Link in Safari, tippt auf und wählt anschließend „Zum Home-Bildschirm“ aus:

https://nacktwanderfreunde.de/?ui=webapp

Ohhh und übrigens: Wenn ihr unsere Webseite auf einem iPhone mit OLED-Bildschirm öffnet, wird automatisch das schwarze Erscheinungsbild verwendet, um so euren Akku zu schonen.

Ihr habt kein iPhone oder iPad ? Theoretisch sollte die Web-App auch mit allen anderen modernen Smartphones und Tablets funktionieren, entwickelt und optimiert wurde sie jedoch für den Einsatz auf Apple-Geräten 😉.

Von 🔓, 🔐 und 🔒 …

Mit dem Schritt in Richtung des World Wide Web, mussten wir auch einen schmalen Grad beschreiten: Bereits seit den Anfängen des Webs dominierten unzählige Erotikseiten das neue Medium. Als FKK-Verein oder Nacktwandergruppe hat man es hier also besonders schwer, nicht gleich in die pornographische Ecke gestellt zu werden. Daher achten wir besonders auf eure Privatsphäre, weshalb wir seit Mitte letzten Jahres ein Mitgliedersystem im Einsatz haben. Dies bedeutet, dass nicht alle Beiträge für jeden zugänglich sind. Für einige Wanderberichte oder andere Nacktivitäten müsst ihr euch anmelden, der Großteil unserer Webseite bleibt jedoch für die Allgemeinheit zugänglich …

Jeder Beitrag ist dabei mit einem Symbol im Titel gekennzeichnet, so dass ihr schnell erkennt, inwieweit dieser geschützt ist:

🔓 : Dieser Beitrag ist öffentlich, ihr könnt ihn ohne Einschränkungen lesen und kommentieren.
🔐 : Dieser Beitrag ist öffentlich, einige Inhalte sind jedoch nur für angemeldete Mitglieder sichtbar.
🔒 : Dieser Beitrag ist privat, um ihn lesen bzw. kommentieren zu können, müsst ihr euch anmelden.

Unser Ziel für die Zukunft ist dabei ganz klar formuliert: Wir wollen mit euch nicht nur die Sächsische Schweiz und das Elbtal nackt erkunden, sondern auch eine Webseite bieten, die euch immer auf dem aktuellen Stand hält, wenn es irgendwelche Nacktivitäten in unserer Region zu erleben gibt. Daher bieten wir euch mit unserem Discord-Server und unserer NextCloud eine praktische Möglichkeit mit anderen Naturisten weltweit in Kontakt zu treten bzw. Bilder und Videos von Erlebnissen miteinander auszutauschen.