Ho Ho Ho,

das Jahr nähert sich dem Ende und vor uns liegen die Weihnachtstage. Eine Zeit, mit der wir ganz persönliche Vorstellungen und Erwartungen verbinden. Viele von euch freuen sich auf gemeinsame Stunden im Kreise der Liebsten, dazu liegt der Duft von Glühwein, Keksen, Räucherkerzen und so manch Gewürzen in der Luft.

Als Kind schien uns die Weihnachtszeit groß und bedeutend, mit zunehmendem Alter sind es jedoch nur noch ein paar Tage, die förmlich an uns vorbeifliegen ? Angesichts solch schöner Erinnerungen, wie wir sie als Kind durchlebten, würde uns zur Einstimmung auf Weihnachten die kindliche Wahrnehmung sicherlich nochmals gut zu Gesicht stehen. Daher wünschen wir euch allen, wieder einmal Kind zu sein – wenn es euch zu schwer fällt, schaut einfach mal zu einer unserer Nacktivitäten vorbei 😉 …

Wir möchten uns bei all Naturisten bedanken, welche im Laufe des Jahres den Weg zu uns fanden und somit zu etwas Unvergesslichem gemacht haben. Eure Dankbarkeit, eure Freude und euer Lächeln, das ist unser Ansporn, euch im nächsten Jahr weiterhin die Schönheiten unserer Heimat näher zu bringen.

Wir wünschen euch ein besinnliches Fest, sowie guten Rutsch ins Jahr 2022,
euer Freundeskreis Sächsischer Naturisten

Diesen Beitrag teilen …

Über Martin

Natürlich. Nackt. Frei. Seit Sommer 2015 haben diese drei Worte einen neuen Lebensweg für mich geprägt. Ich war es leid, immer wieder die richtigen Klamotten in Schuh- oder Bekleidungsgeschäften zu finden, nur um sie nach meiner nächsten Wanderung in die Waschmaschine werfen zu können. Der Bibel zufolge wurde der Mann nackt von Gott erschaffen - wir sehen dies sogar heute bei jeder Geburt, dass niemand mit einer Mütze geboren wird. Aber warum sollten wir Kleidung während einer Wanderung tragen ? Schließlich sind wir ein Teil der Natur und je mehr wir den Kontakt mit dieser erfahren, um so eher sind wir gewillt diese zu schützen. Für mich ist es daher wichtig, dass ich nicht nur meinen eigenen Körper der Natur aussetze, sondern dass meine Umwelt um mich herum geschützt wird …

Hinterlasse einen Kommentar