Liebe Wanderfreunde,

wĂ€hrend unserer SĂ€chsischen Nacktwanderwoche wird auch eine Wanderung im Elbtal – und speziell in der Region um Radebeul – stattfinden, allerdings werden wir aller Voraussicht nach nicht diese Route bewandern. Dennoch möchten wir euch die kleine Runde um Radebeul ans Herz legen â€Š

Sammelparkplatz

Wenn ihr mit dem Auto anreist, solltet ihr darauf achten, dass der Parkplatz am REWE ein Park & Ride-Parkplatz ist und auf maximal zwei Stunden Parkzeit begrenzt ist. Generell ist es in Radebeul schwierig einen Parkplatz zu finden, fĂŒr einen kleinen Obolus kann man jedoch das Parkhaus direkt ĂŒber dem REWE nutzen, eine Einfahrt dazu befindet sich an der Hauptstraße, in Richtung der EisenbahnbrĂŒcke. Alternativ besteht auch die Möglichkeit, dass wir mit der S-Bahn-Linie S1 bis zum Bahnhof Radebeul-Ost fahren bzw. uns hier treffen.

TreffpunktBahnhof Radebeul-Ost
KoordinatenN51.099093° E13.679397°
 N51° 5.945580′ E13° 40.763820′
AdresseSidonienstraße 1A, 01445 Radebeul
Start der Wanderungca. 11:00 Uhr
Ende der Wanderungca. 16:00 Uhr
LĂ€nge der Wanderung7,58 km

Verlauf der Wanderung

Wir werden vom Bahnhof Radebeul-Ost an den LĂ€den der Hauptstraße zur gleichnamigen Haltestelle laufen und dort eventuelle Mitwanderer abholen. Anschließend laufen wir immer der Hauptstraße entlang, bis diese in den Weinbergen endet. Von hier aus werden wir einen kurzen Abstecher zur Augustushöhe machen und ĂŒber Wahnsdorf und dem MĂ€useturm zum Spitzhaus laufen. Vom Spitzhaus werden wir anschließend einen kleinen Abstecher in die Weinberge unternehmen und dem Weg bis zur Spitzhaustreppe folgen – keine Panik, die Stufen fĂŒhren uns nur hinunter đŸ˜‰ â€Š

Nachdem wir das Ende der Spitzhaustreppe erreicht haben, werden wir den Park des Schloss HoflĂ¶ĂŸnitz passieren und der Straße durch den LĂ¶ĂŸnitzgrund folgen. Mit etwas GlĂŒck sehen wir hier kurz vor dem Ende unserer Wanderung sogar noch den LĂ¶ĂŸnitzdackel, von dem wir einige Fotos anfertigen können. Wer mit der Straßenbahn wieder zurĂŒck möchte, kann hier gleich an der Haltestelle gegenĂŒber den LandesbĂŒhnen Sachsen in die Linie 4 oder mit dem Zug ab Haltepunkt Radebeul-Weintraube in die S1 steigen.

Alternativ geht es ĂŒber die Nizzastraße, gefolgt von der Eduard-Bilz-Straße zurĂŒck nach Radebeul-Ost.

Besonderheiten

Wenn wir in den Weinbergen angekommen sind, sollte auch einer Nacktwanderung nichts im Wege stehen, in Radebeul selbst wĂ€re es wohl besser die Kleidung anzubehalten, auch wenn die Villen entlang der Hauptstraße zumeist durch Mauern und Hecken “abgeschirmt” sind.

Beschaffenheit der Wege

Die Wanderstrecke verlĂ€uft grĂ¶ĂŸtenteils ĂŒber Gehwege, die mehr oder weniger befestigt sind, der geringste Teil der Wanderung findet im Wald statt ( leider, aber dafĂŒr gibt es einen wunderbaren Ausblick ĂŒber das Elbtal ).

Einkehrmöglichkeiten

In Radebeul-Ost entlang der Hauptstraße laufen wir immer wieder an Restaurants, CafĂ©s und BĂ€ckereien vorbei, welche nur darauf warten von euch besucht zu werden. Die Preisgestaltung der einzelnen Einkehrmöglichkeiten kommt dabei auch Wanderern mit kleinem Geldbeutel entgegen.

Download der Routen

Wenn du ĂŒber ein GPS-GerĂ€t oder eine App auf deinem Smartphone besitzt, kannst du dir die Route herunterladen und uns bei der Wanderung unterstĂŒtzen. Je mehr Wanderer die Route besitzen, um so eher können die Fotografen unter uns sich die Zeit fĂŒr ein perfektes Foto nehmen.

“Sachsen_E-01.gpx”
Herunterladen

Hinweis: Wenn du die Route auf deinen Computer herunterladen möchtest, so klicke einfach mit der rechten Maustaste auf den Link und wĂ€hle “VerknĂŒpfte Datei laden” bzw. einen vergleichbaren Eintrag aus.

Diesen Beitrag teilen

Über Martin

NatĂŒrlich. Nackt. Frei. Seit Sommer 2015 haben diese drei Worte einen neuen Lebensweg fĂŒr mich geprĂ€gt. Ich war es leid, immer wieder die richtigen Klamotten in Schuh- oder BekleidungsgeschĂ€ften zu finden, nur um sie nach meiner nĂ€chsten Wanderung in die Waschmaschine werfen zu können. Der Bibel zufolge wurde der Mann nackt von Gott erschaffen - wir sehen dies sogar heute bei jeder Geburt, dass niemand mit einer MĂŒtze geboren wird. Aber warum sollten wir Kleidung wĂ€hrend einer Wanderung tragen ? Schließlich sind wir ein Teil der Natur und je mehr wir den Kontakt mit dieser erfahren, um so eher sind wir gewillt diese zu schĂŒtzen. FĂŒr mich ist es daher wichtig, dass ich nicht nur meinen eigenen Körper der Natur aussetze, sondern dass meine Umwelt um mich herum geschĂŒtzt wird 


16 Kommentare

  1. Ich kenne mich in der Seenlandschaft um Volkersdorf bestens aus, seit meiner Kindheit (50 Jahre) hat sich da nicht viel verÀndert. Wenig besuchte Gegend, viele Seen, ideales Radgebiet. Hoffen wir alle auf eine stabile, konfliktlose und abwechslungsreiche Naturistensaison.

    1. Bisher gab es keine Probleme – hoffen wir, dass es so bleibt 😉 


    2. Ja, das glaube ich auch ganz sicher. Das Thema ist ganz einfach durch, vielleicht auch Dank der Medien…war wohl doch nicht ganz umsonst!

  2. Erst mal will ich mich hier kurz vorstellen fĂŒr diejenigen, die mich noch nicht kennen. Ich bin der Siegfried, 60 J., wohne vorerst noch in Mittelfranken, bin aber oft in meiner Heimat – Radebeul.
    Ich wĂŒrde mich freuen, demnĂ€chst mit Euch die Wanderung mitzuerleben. Kommenden Freitag könnte ich mit in die Schrammsteine kommen.

    1. Hallo Siggi,

      du kannst gern mal mitkommen, wenn ich in den Bergen von Radebeul unterwegs und die weiten Felder vor Moritzburg erkunde. Ich habe inzwischen eine Tour erkundet, die man vom Start aus nackt laufen kann.

      PS : Da sehen wir uns am Freitag.

  3. Hallo,

    die Landschaft rund um Moritzburg und Radebeul ist wunderschön. Zur Übernachtung bietet sich das FFK-GelĂ€nde der Waldteichfreunde in Moritzburg an (http://www.waldteichfreunde.eu). Wir sind von dort z. B. mit den Fahrrad durch den Wald nach Moritzburg, weiter nach Radebeul und dann an der Elbe entlang nach Meisen gefahren. Den RĂŒckweg dann ab Radebeul bergauf bequem mit der LĂ¶ĂŸnitzgrundbahn, Dampfzug mit offenen Wagen und FahrradgepĂ€ckwagen (ein echtes Erlebnis fĂŒr jeden Dampfzugfan) nach Moritzburg und zum Campingplatz.

    Viele GrĂŒĂŸe
    Kartunger

    PS. Großes Lob fĂŒr die tolle Homepage

    1. Hallo Kartunger,

      da gebe ich dir Recht. Die Gegend ist sehr schön, nur leider muss ich sagen, dass ich von den Waldteichfreunden nicht so begeistert bin. Ich war letztes Jahr zu einem Tagesausflug dort und war mit meiner Begleitung der einzige, der wirklich FKK gelebt hat. Generell war die ganze Truppe dort etwas unfreundlich und distanziert ( obwohl wir nichts gemacht haben; im Gegenteil, ein Àlterer Herr konnte seine triebe auch nicht im Zaum halten ).

      Kennst du zufĂ€llig Bad Sonnenland und hast du hier diesbezĂŒglich Erfahrungen, ob dort FKK-baden möglich ist ?

      Liebe GrĂŒĂŸe,
      Martin

    2. Hallo Martin,

      Deine Erfahrungen mit den Waldteichfreunden kann ich nicht teilen – wir wurden sehr freundlich emfangen und hatten auch netten Kontakt mit unseren Nachbarn als auch mit anderen Urlaubern. Wir waren rund eine Woche dort. Wir werden bei Gelegenheit mal wieder hinfahren.

      Bad Sonnenland kenne ich nicht

      Viele GrĂŒĂŸe
      Kartunger

      PS: richtig ist Meißen und nicht Meisen in meinem Ursprungstext😊

    3. Vielleicht lag es auch an meiner Begleitung, wĂ€re auch möglich, aber wir hatten ein paar Probleme mit den Leuten dort. Waren zwar nur kleineren Ausmaßes, aber was soll’s. Bad Sonnenland ist direkt hinter Moritzburg, wenn man der Hauptstraße vom Schloss folgt, sieht man irgendwann auf der rechten Straßenseite ein Schild samt Eingang 


    4. Bad Sonnenland kenne ich sehr gut!
      Bin schon öfters um den See rum gelaufen, zum Schluss ĂŒber die Kleinbahngleise…geht alles. Vorteil: Kannst mit dem Auto fast bis ran fahren. Da brauchste keine Kneipe! Vom See aus gibts auch entleg. Wege. WĂ€re mal int., diese zu erkunden. Gute Wanderkarten gibts ja

  4. Hallo Martin,
    da wÀre ich sehr gern mit dabei diese schöne Gegend mit zu erkunden. Hier kann man die Wanderung auch mit einem erfrischenden Bad in den schönen Waldteichen verbinden.
    Liebe grĂŒĂŸe Torsten aus Dohna

    1. Gern, Torsten. Was das Bad in den Waldteichen angeht, mĂŒsste man nur die passende Badestelle finden. Bei meinem Besuch vor Kurzem bin ich auf mehr Schilf getroffen. Der Dippelsdorfer Teich macht es einem da nicht einfach 


    2. Die schönste Bademöglichkeit gibts immer noch – wie vor 50 Jahren – das ,,Froschkaffee” oder/und gegenĂŒber der (mittlerw. inoffiz.) Obere Waldteich, beide mit sehr preiswerten Einkehr – und Campingmöglichkeiten. Sogar ne HĂŒtte kannste da kaufen!

  5. Das sind ja sehr schöne Touren. Viele GrĂŒĂŸe von der Isar.
    Alex von der sonnigen Art
    http://isar-nacktsport.de

    1. Hallo Alex, zunĂ€chst einmal Danke fĂŒr dein Lob. Unsere Seite ist zwar noch im Aufbau, in der nĂ€chsten Zeit werden also viele weitere schöne Routen hinzukommen. Wenn du willst, kannst du auch gern im August bei unserer Nacktwanderwoche vom 7. bis 17. August dabei sein. Wir freuen uns immer ĂŒber neue Gesichter 😊.

    2. Lieber Alex,
      Dich findet man auch ĂŒberall wieder! Schön!
      Ja, Heimat ist eben Heimat…diesen Begriff kennen Manche gar nicht mehr…

Kommentar verfassen